IMG_1795

Vom Wesen her ist der Ogar ein sehr angenehmer, ruhiger, wenn auch nicht mit allem einverstandener Begleiter.

Die jungen Ogar`s integrieren sich sehr gut in die Familie. Die Hunde sind relativ leicht zu erziehen, aber dank der immer unschuldig wirkenden Augen und des anschmiegsamen Benehmens können sie einen unerfahrenen Hundehalter recht geschickt um den Finger (Pfote) wickeln. Glücklicherweise, werden auch weniger gut erzogene Hunde, sehr selten zu Problemfällen.

Der Ogar ist gut verträglich mit anderen Hunden. Ihre Absichten lassen sich rechtzeitig erkennen, was eventuelle Probleme verhindert.

Ogar`s freuen sich über alles, was ihnen an Hundeabenteuer geboten wird, auch wenn sie gerne selber die Richtung beim Spaziergang angeben und eigentlich selten verstehen, warum so ein „Kluger und alles wissender“ Hund, manchmal auch an die Leine muss.

Sie brauchen sehr viel Zuneigung und können sie auch wunderbar zurückgeben. Zuhause ehr ruhig aber wachsam, brauchen sie regelmäßigen Auslauf, wie jeder Hund dieser Größe.

Fremden gegenüber zeigt sich der Ogar reserviert, besonders im Bereich seines Zuhauses. Dabei bleibt er jedoch problemlos ruhig und gelassen, wenn er merkt, dass der Besucher von seiner Familie freundlich aufgenommen wird. Gute Bekannte und Freunde der Familie sind immer gerne gesehen und werden meistens zu heftig begrüßt.

Ins Wasser, wenn sie es gewöhnt sind, gehen sie sehr gerne, aber eher um zu planschen, als zu schwimmen.

Mit seinen mehr oder manchmal weniger positiven Eigenschaften fördert er vor allem Ausgeglichenheit und ruhige Gelassenheit im Hause und sorgt für Bewegung draußen. Seine Anpassungsfähigkeit und Toleranz für einen doch nicht jeden Tag gleichen Rhythmus ist sehr groß. Er kann ohne Probleme einige Stunden alleine zu Hause bleiben und kann uns auch gekürzte Spaziergänge gut verzeihen, was selbstverständlich nicht zu oft vorkommen soll.